Neuraltherapie

Neuraltherapie

Neuraltherapie ist eine Behandlungsmethode, die etwa bei schmerzhaften Verspannungen durch gezielte Injektion von Schmerzmitteln (Lokalanästhetika) im Schmerzbereich (Störfeld) wieder normale physikalische Bedingungen herstellt. Man bezeichnet diesen Vorgang auch als „Entblockierung“. Die Neuraltherapie ist nicht lediglich für eine vorübergehende Linderung von Schmerzen zuständig, sondern sorgt im Idealfall auch für die gänzliche Heilung der Schmerzquelle.
Die Neuraltherapie kann in verschiedenen Einsatzgebieten zur Heilung beitragen: sie kann zur Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne eingesetzt werden, zur Beseitigung von Rückenschmerzen und kommt oft auch bei Gelenkerkrankungen oder postoperativen Schmerzen zum Einsatz. Die Kosten für eine Neuraltherapie hängen von verschiedenen Faktoren ab: wie stark sind die Schmerzen, wie tief geht die Entzündung, wie viele Behandlungen werden benötigt und so weiter. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen zumindest teilweise die Kosten für die Neuraltherapie.

Neuraltherapie nach der Amputation

Die Neuraltherapie wird nicht selten auch nach einer Amputation in Erwägung gezogen. Leidet der Betroffene etwa nach der Beinamputation an Phantomschmerzen oder an Stumpfschmerzen, kann eine Injektion mit Schmerzmitteln in den Stumpf die Schmerzen lindern. Durch das injizierte Lokalanästhetikum wird die Erregungsübertragung der Nerven im Beinstumpf unterbrochen und kann so kein Schmerzempfinden mehr ins Gehirn weiterleiten.
Die Erfahrungen mit der Neuraltherapie können sehr unterschiedlich sein: verschwinden bei dem Einen die Schmerzen dank der Therapie gänzlich, kann bei anderen die Neuraltherapie nur teilweise oder gar nicht anschlagen. Akupunktur und Akupressur sind weitere Maßnahmen, die bei Phantom- oder Stumpfschmerzen in Erwägung gezogen werden können. Sollten Sie selbst Interesse an einer Neuraltherapie haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Sorgen und Fragen. So stellen Sie fest, ob diese Therapieform für Sie in Frage kommt.

Categories: Lexikon

Leave A Reply