Sitzvolleyball

Gleichberechtigtes Spielen mit und ohne Handicap

Sitzvolleyball ist die einzige Mannschaftssportart, in der Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam und auf Augenhöhe miteinander trainieren können. Die Prothesen werden abgelegt, Menschen ohne Handicap haben KEINEN Vorteil, Menschen mit Handicap KEINEN Nachteil.

Sitzvolleyball erfordert das gleiche technisch-taktische Anforderungsprofil wie das klassische Volleyballspiel – ist jedoch noch „schneller“ in den Ballaktionen bei nahezu identischem Regelwerk. Die Sportart wird ausschließlich im Sitzen gespielt, die Fortbewegung erfolgt mit Hilfe von Armen und Beinen.

Im Rahmen des Projektes „Sport für Amputierte“ wird „Anpfiff ins Leben e.V.“ eine Sitzvolleyballmannschaft für Spieler mit und ohne Behinderung gründen und regelmäßige Trainingseinheiten anbieten. Rudi Sonnenbichler, Nationaltrainer der Sitzvolleyballer, wird die künftige Trainingsgruppe ab Ende September 2014 in Hoffenheim leiten. Volleyball im Sitzen ist auch sehr gut geeignet für Volleyballer und Volleyballerinnen, die Probleme mit dem Knie oder dem Bewegungsapparat haben. Wer es einmal ausprobiert hat weiß, wie schnell und anspruchsvoll Sitzvolleyball ist. Unterstützt bei der Gründung dieser Mannschaft wird „Sport für Amputierte“ vom Nordbadischen Volleyball-Verband.

Fit für eine bessere Lebensqualität!

Dann melden Sie sich schnell an!

Zeit:
regelmäßig: Dienstag von 19:30 – 21:30 Uhr und Freitag von 18:45 – 20:30 Uhr

Treffpunkt:
Sporthalle Hoffenheim
Silbergasse 22
74889 Hoffenheim

Bekleidung:
Bequeme Sportkleidung und Turnschuhe (Umkleidekabinen und Duschen vorhanden)

Kosten: keine

Homepage: www.anpfiff-ins-leben.de

Categories: Veranstaltungen

Leave A Reply