stolperstein Magazin – Ausgabe 9

Sonderausgabe zum Thema Phantomschmerz

Liebe Leserinnen und Leser,

Beim Phantomschmerz werden Schmerzen in einem nicht mehr vorhandenen Körperteil empfunden. Nach der Amputation von Gliedmaßen kann es zu sehr starken, oft chronischen Schmerzen kommen, die im Bereich des nicht vorhandenen Körpergliedes übertragen werden. Diese äußern sich zum Beispiel durch heftige Schmerzen im Zehenbereich bei einer bereits durchgeführten Oberschenkelamputation.

Der Phantomschmerz hat keinen typischen Charakter und kann durch brennenden, kribbelnden, nadelstichartigen, stechenden oder krampfartigen Schmerz empfunden werden. Bei den meisten Amputierten sind es spontan einschießende starke Schmerzattacken, bei anderen baut sich das Empfinden langsam auf.

Bis heute kann der Phantomschmerz noch nicht zufriedenstellend therapiert werden. Die Behandlungsmethoden sind sehr umfangreich – die Palette reicht von Medikamenten, TENS-Geräten, Nachamputationen bis hin zu selbsterfinderischen Ideen Betroffener. Bei manchen gibt es gute Therapieerfolge, viele sind nach wie vor verzweifelt und suchen immer wieder nach neuen Methoden, viele Betroffene haben resigniert!

Das Thema „Phantomschmerz“ bedeutete für uns sehr intensive Recherchen. Nicht nur dass jeder Betroffene uns unterschiedliches Schmerzempfinden schilderte, auch in medizinischer Sicht gibt es nach wie vor, durch die Individualität, viele Ansatzpunkte.

In dieser Ausgabe haben wir Ihnen ein gesamtes Netzwerk an Informationen zusammen gestellt. Lesen Sie Infos von Betroffenen, medizinische Hintergründe, Therapiemethoden und erfahren Sie mehr über ein Highlight am Markt – den RELAX Liner. Unser Anliegen ist, möglichst vielen Menschen damit zu helfen, um mehr Lebensqualität zu gewinnen. Wie das geht, lesen Sie im stolperstein.

Ihr stolperstein-Team

Download

stolperstein-magazin-ausgabe-9.pdf
Hier gibt es die stolperstein Ausgabe 9 zum Download.

Categories: Magazin Archiv

Leave A Reply